Neues aus dem Amiland

PhotobucketQ. ist im Feld. Seit drei Wochen bin ich also mehr oder weniger alleine mit zwei Freunden und deren vier Hunde “on top of” meinen drei. Drei Dackel, eine Riesendogge und drei Schaeferhunde und sie kommen alle super miteinander klar.
Das Wetter ist eher durchwachsen. Die letzten beiden Tage waren regnerisch und ein Sturm fegte ueber uns hinweg. Das Haus aechzte, wackelte, knarrte und teilweise donnerte der Wind gegen die Fenster das wir Angst hatten sie wuerden zerspringen. Gluecklicherweise flaute der Wind am Vormittag ab und nur der Regen blieb zurueck. 
Photobucket

Judge machte uns gestern Sorgen. Der Bub hat sich mit Yukon am Futter vergriffen. Was mich aergert, das ist das zweite Mal das meine Freunde die Futterkammer nicht richtig zugemacht haben. Ich habs nicht mal mitbekommen weil ich im Badezimmer war und waerend Rich und Bekah auf der Couch sassen und Fernsehen schauten, vergriffen sich die beiden genuesslich am Futter. 

Mir fiel sofort auf das was nicht stimmte. Er war unruhig, lief auf und ab, versuchte sich zu uebergeben, sein Magen war steinhart und aufgeblasen. Ohne gross nachzudenken hab ich ihn mir geschnappt und wir sind zum TA gerast. Auf dem Hinweg hat er sich vier Mal uebergeben. Der TA hatte ihn dann geroentgt und es stellte sich raus das er sich einfach nur total ueberfressen hatte. 

Als wir wieder zuhause ankamen fiel mir Yukons Bauch auf und ich konnte einfach nicht fassen das Rich ueberhaupt nichts gemerkt hat. Er war die ganze Zeit da, die Futterkammer ist direkt hinter der Couch und er merkt nichts. Maenner eben… mehr faellt mir dazu einfach nicht ein. 
Nachts hatten sie beide Durchfall und gegen vier Uhr morgens hab ich dann den Trainern vom SAR Team abgesagt. Ich haette sie weder im Auto lassen koennen, noch konnte ich sie mit Rich und Bekah alleine lassen.
Categories: Deutsch, Leben in den USA

Post navigation

Comments are closed.

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: